Evangelische Kirche Leverkusen-Wiesdorf

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Archiv 2006

Überblick über die Veranstaltungen 2006

Freitag, 27. Januar 2006 - 19:30 bis ca. 22:00 Uhr
Nacht der Chöre 
Verschiedene Chöre geben sich am Abend des 250. Geburtstages von Mozart ein Stelldichein in der Christuskirche, so der Leverkusener Bachchor, die Stadtkantorei Leverkusen, der Kammerchor Leichlingen und das Gospelprojekt Heckinghausen/Wuppertal. Jeweils im Halbstundentakt werden diese Chöre ein buntes und unterhaltsames Programm bieten, bei dem natürlich auch Kompositionen des Geburtstagskindes zu hören sein werden. Der Eintritt beträgt 10 Euro (ermäßigt 7 Euro).

________________________________________


Sonntag, 29. Januar 2006 - 10:00 Uhr
Gottesdienst anlässlich des 250. Geburtstags von W. A. Mozart
Mozart stand mehrere Jahre seines Lebens im Dienst des Erzbischofs zu Salzburg und komponierte zahlreiche Messen und Motetten. Diese Werke zählen zu den schönsten Kirchenmusiken überhaupt, obwohl Mozart selbst der Kirche stets kritisch gegenüberstand. Im Gottesdienst wird Pfarrer Dr. Detlev Prößdorf der Schönheit der Musik einerseits und Mozarts Glauben andererseits nachgehen. Die Stadtkantorei Leverkusen singt u. a. das „Te Deum“ (KV 141), Michael Kristahn spielt u. a. das „Adagio/Allegro für ein Orgelwerk in einer Uhr“ (KV 594).

________________________________________


Donnerstag, 2. Februar 2006 - 19:30 Uhr
Filmabend: AMADEUS von Milos Forman
Eine historisch zwar widerlegte, aber immer wieder gern aufgegriffene These über den frühen Tod Mozarts ist die, dass Mozart von dem Komponisten Antonio Salieri (1750-1825) aus Neid vergiftet wurde. Diese These ist Grundlage für das Bühnenstück „Amadeus“ von Peter Shaffer, das von Oscarpreisträger Milos Forman 1984 mit Tom Hulce in der Hauptrolle verfilmt wurde. Das Staunen der Normalsterblichen über Mozarts Können und Schaffen ist hier mit fulminanten Bildern fesselnd erzählt. Der Eintritt ist frei.

________________________________________


Donnerstag, 2. März 2006 - 19:30 Uhr
Hölderlin-Quartett
Das aus vier jungen Leverkusener und Kölner Musikern und Musikerinnen bestehende, nach dem Lyriker Friedrich Hölderlin benannte Streichquartett bringt Werke der Klassik und Romantik zu Gehör. Rebecca Martin, Christian Friedrich, Meike Beyer und Anton Richard spielen das Streichquartett h-moll op. 64 Nr. 2 von Joseph Haydn, das Streichquartett „Rasumowsky“ e-moll op. 59 Nr. 2 von Ludwig van Beethoven und das Streichquartett D-Dur op. 44 Nr.1 von Felix Mendelssohn Bartholdy. Der Eintritt beträgt 7 Euro (ermäßigt 5 Euro).

________________________________________


Donnerstag, 9. März 2006 - 19:30 Uhr
Das mit den Männern und Frauen …
… ist und war schon immer nicht einfach. Die Autorin und Historikerin Dr. Maren Gottschalk stellt drei Radiogeschichten aus der WDR-Reihe „Zeitzeichen“ zur Diskussion. Dabei geht es um das Pfählen von Ehebrecherinnen im Wien des 14. Jahrhunderts, um die 1484 von Papst Innozenz VIII. erlassene Hexenbulle und um die Gründung der Frauenzeitschrift Emma. Der Abend im Rahmen des „Internationalen Frauentages“ findet in Zusammenarbeit mit dem Frauenbüro der Stadt Leverkusen und dem Leverkusener Frauenhaus „Frauen helfen Frauen e.V.“ statt. Der Eintritt ist frei.

________________________________________

Samstag, 25. März 2006 - 22:30 Uhr
„Nachtstille“ – Eine literarisch-musikalische Meditation
Zu nächtlicher Stunde öffnet sich die Christuskirche wieder für eine literarisch-musikalische Meditation. Die etwa 45-minütige Nachtstille beinhaltet als Rahmen kleinere Lesungen und Musikstücke. Im Zentrum steht die gemeinschaftliche Erfahrung des nächtlichen Kirchraums und der nächtlichen Stille. Die Nachtstille wird gestaltet von Michael Kristahn und Detlev Prößdorf. Der Eintritt ist frei.

________________________________________


Sonntag, 2. April 2006 – 15:30 Uhr und 19:30 Uhr
„duo pianoworte“ im Matthäus-Gemeindehaus
Das 2002 mit dem renommierten ECHO-Preis ausgezeichnete „duo pianoworte“ – das sind Bernd Christian Schulze an den Tasten und Helmuth Thiele als Erzähler – gastiert mit zwei verschiedenen Programmen in Leverkusen. Da hierfür als Instrument ein Flügel notwendig ist, finden die beiden Veranstaltungen im Matthäus-Gemeindehaus, Karl-Bosch-Str. 2, statt!
- Um 15:30 Uhr erklingen im Rahmen eines Kinder- und Familienkonzertes phantasievoll vertonte Märchen. Zwei Märchen von Hans Christian Andersen stehen dabei im Mittelpunkt: „Die chinesische Nachtigall“ mit der Musik des österreichischen Komponisten Heinrich Gattermeyer und „Des Kaisers neue Kleider“ mit Musik des Leverkusener Komponisten Stefan Esser. Der Eintritt beträgt 8 Euro (ermäßigt 5 Euro).
- Um 19:30 Uhr gibt es Melodramen und Textvertonungen aus dem 20. Jahrhundert zu hören. Neben Werken von Thomas Schmidt-Kowalsky und Frieder Meschwitz erklingt mit dem „Hexenlied“ von Max von Schillings ein echter Klassiker des Melodrams sowie mit der Komposition „Die Frage“ (nach einer Kurzgeschichte des Leverkuseners Bernd Steinke) ein weites Werk von Stefan Esser. Der Eintritt beträgt 10 Euro (ermäßigt 7 Euro).

________________________________________


Donnerstag, 6. April 2006 - 19:30 Uhr
Orgelabend: Michael Kristahn und Gäste
Zur Passionszeit spielt Michael Kristahn die Passionschoräle aus dem „Orgelbüchlein“ Johann Sebastian Bach. Des weiteren kommen von Naji Hakim “Le tombeau d’Olivier Messiaen” zu Gehör und die “Missa in simplicitate” von Jean Langlais. Dabei wirken neben Michael Kristahn (Orgel) ein Vokalquartett und Claudia Kokott (Mezzosopran) mit. Der Eintritt ist frei.

________________________________________

Freitag, 14. April 2006 - 15:00 Uhr
Chorkonzert zu Karfreitag: „Johannes-Passion“ von Bartholomäus Gesius
Zur Todesstunde Jesu wird in diesem Jahr die Johannes-Passion von Bartholomäus Gesius (1562-1613) aufgeführt. Dieses 1588 entstandene Werk mit Gitarre wird aufgeführt mit Martin Wanner als Evangelisten sowie der Stadtkantorei Leverkusen unter der Leitung von Michael Kristahn. Der Eintritt ist frei.

________________________________________


Donnerstag, 4. Mai 2006 - 19:30 Uhr
Orgelabend: Mareile Schmidt spielt Duruflé
Im Juni jährt sich der 20. Todestag des französischen Organisten und Komponisten Maurice Duruflé (1902-1986), der stilbildend für eine ganze Organistengeneration wirkte. Die Kölner Organistin Mareile Schmidt spielt dessen gesamtes Orgelwerk. Der Eintritt ist frei.

________________________________________


Donnerstag, 11. Mai 2006 - 19:30 Uhr
Kurt Gerstein – Widerstand in SS-Uniform
Ausstellungseröffnung mit Vortrag von Prof. Dr. Bernd Hey
Kurt Gerstein (1905-45) ist eine der faszinierendsten und zugleich schillerndsten Persönlichkeiten unter den Widerstandskämpfern des Dritten Reiches. Als Mitglied der SS und Augenzeuge der Massenvernichtung versuchte er, die Kirchen und die Alliierten Mächte über die Gräueltaten der Nazis aufzuklären. Dies scheiterte jedoch. Die Ausstellung mit Bildern und Zeugnissen von Kurt Gerstein wird mit einem Vortrag des Kirchenhistorikers Prof. Dr. Bernd Hey eröffnet. Der Eintritt ist frei.

________________________________________


Donnerstag, 18. Mai 2006 - 20:00 Uhr
Filmabend: Der Stellvertreter (im Kommunalen Kino!)
„Der Stellvertreter“ erzählt eindrücklich das riskante und letztlich vergebliche Bemühen Gersteins, als „Christ in SS-Uniform“ die Kirchen über die Vernichtung von Millionen Menschen zu informieren. Das Versagen der Kirchen und die zögerliche Haltung Papst Pius XII. angesichts des Holocausts werden schonungslos offen gelegt. Costa-Gavras hat 2002 Rolf Hochhuths Drama "Der Stellvertreter" mit Ulrich Tukur in der Hauptrolle als Kurt Gerstein verfilmt. Der Film wird im Kommunalen Kino (Am Büchelter Hof 9) gezeigt. FSK ab 12. Der Eintritt beträgt 4 Euro.

________________________________________


Sonntag, 21. Mai 2006 – 17:00 Uhr
173. Konzert Leverkusener Musiker: Mozart-Hommage
Birthe Metzler (Viola), Dmitri Schenker (Klarinette), Michael Kristahn (Klavier) und ein Streichquartett spielen im Mozartjubiläumsjahr u.a. Werke von Wolfgang Amadeus Mozart (Klarinettenquintett und Kegelstatt-Trio KV 498) und Franz Danzi (Klarinettenquintett), einem Zeitgenossen Mozarts. Der Eintritt beträgt 7 Euro (ermäßigt 5 Euro).

________________________________________


Samstag, 3. Juni 2006 – 22:00 Uhr
Taize-Nacht
Nach einer Andacht folgen Zeiten der Stille, die von Texten und gemeinsamen Gesängen aus Taizé unterbrochen werden. Es wirken mit: Pfarrer Christoph Engels, ein Projektchor der Stadtkantorei und Instrumentalisten unter der Leitung von Michael Kristahn. Der Eintritt ist frei.

_______________________________________


Donnerstag, 8. Juni 2006 - 19:30 Uhr
Zeitzeugen berichten über Kurt Gerstein
Kurt Gerstein hat durch sein Engagement in der evangelischen Jugendbewegung und durch seine Persönlichkeit viele Menschen nachhaltig geprägt. Nach einer kurzen filmischen Einführung (Ausschnitte aus der WDR-Dokumentation „Kurt Gerstein – der Christ, das Gas und der Tod“) werden Margret Weise, eine Nichte Kurt Gersteins, und Hans-Georg Hollweg, ein langjähriger Freund Gersteins, von ihren persönlichen Eindrücken des Menschen Kurt Gerstein berichten und sich Fragen aus dem Publikum stellen. Der Eintritt ist frei.

________________________________________

Samstag, 3. Juni 2006 – 20:00 bis ca. 22:00 Uhr
Taizé-Abend 
Ein Abend zu Pfingsten im Geist der ökumenischen Bruderschaft von Taizé. Nach einer Andacht folgen Zeiten der Stille, die von Texten und gemeinsamen Gesängen aus Taizé unterbrochen werden. Es wirken mit: Pfarrer Christoph Engels, ein Projektchor der Stadtkantorei und Instrumentalisten unter der Leitung von Michael Kristahn. Der Eintritt ist frei.

________________________________________


Donnerstag, 8. Juni 2006 - 19:30 Uhr
Zeitzeugen berichten über Kurt Gerstein
Als letzte Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Kurt Gerstein – Widerstand in SS-Uniform“ werden Margret Weise, eine Nichte Gersteins, und Hans-Georg Hollweg, ein langjähriger Freund Gersteins, von ihren persönlichen Eindrücken des Menschen Kurt Gerstein berichten und sich Fragen aus dem Publikum stellen. Eingeleitet wird der Abend mit Ausschnitten aus der WDR-Dokumentation „Kurt Gerstein – der Christ, das Gas und der Tod“, die noch einmal sein Wirken eindrücklich vor Augen führt. Der Eintritt ist frei.

________________________________________


Samstag, 17. Juni 2006 - 22:30 Uhr
„Nachtstille“ – Eine literarisch-musikalische Meditation
Vor den Sommerferien öffnet sich noch einmal zu nächtlicher Stunde die Christuskirche für eine literarisch-musikalische Meditation. Die etwa 45-minütige Nachtstille beinhaltet als Rahmen kleinere Lesungen und Musikstücke. Im Zentrum steht die gemeinschaftliche Erfahrung des nächtlichen Kirchraums und der nächtlichen Stille. Die Nachtstille wird gestaltet von der Kölner Sopranistin Agnes Erkens und von Detlev Prößdorf. Der Eintritt ist frei.

________________________________________


Donnerstag, 24. August 2006 - 19:30 Uhr
Orgelabend
Im ersten Konzert nach der Sommerpause spielt Michael Kristahn Werke von Johann Sebastian Bach (1685-1750) und Oliver Messiaen (1907-1993). Von Bach werden sein letztes großes freies Orgelwerk, Präludium und Fuge Es-Dur BWV 552 erklingen, von Messiaen die 1939 geschriebenen „Les corps glorieux“, sieben kurze Visionen über das Leben der Auferstandenen. Der Eintritt ist frei.

________________________________________


Donnerstag, 31. August 2006 - 19:30 Uhr
Leseabend: Nach Italien um glücklich zu sein
Die Sommerferienzeit ist vorüber und der Alltag stellt sich rasch wieder ein. Doch die Sehnsucht nach dem Süden, der Sonne und dem Glück bleibt. An diesem Leseabend werden Sie mitgenommen auf eine literarische Reise längs und quer durch Italien. Christoph Engels liest Texte von der Antike bis in die jüngste Zeit. Musik aus Italien und kleine Gaumenfreuden sollen dazu beitragen, dass auch in der Christuskirche mediterranes Flair erlebbar ist. Eintritt beträgt 5 Euro (ermäßigt 3 Euro).

________________________________________


100 Jahre Christuskirche
Sonntag, 10. September 2006 - Tag des offenen Denkmals
100 JAHRE CHRISTUSKIRCHE
10:00 Uhr Festgottesdienst und Ausstellungseröffnung
Mit einem Festgottesdienst, in der Mozarts Missa brevis G-Dur, KV 140 zur Aufführung kommt, begeht die Gemeinde Wiesdorf den 100. Geburtstag der Christuskirche. Im Anschluss daran wird die Ausstellung „100 Jahre Christuskirche“ eröffnet. Bis 18 Uhr besteht die Möglichkeit, die Christuskirche zu besichtigen. Dabei finden um 14 Uhr und 16 Uhr jeweils Führungen statt, bei denen es auch die Gelegenheit zur Turmbesteigung gibt. Der Eintritt ist frei.

________________________________________

Donnerstag, 21. September 2006 - 19:30 Uhr
Historische Bürgerrunde: 100 Jahre Christuskirche
Es gibt zahlreiche Geschichten rund um die Christuskirche. Manche davon kann man nachlesen, viele aber auch nicht, weil sie nur in der Erinnerung Einzelner fortleben. Wir möchten Sie ermuntern, uns von ihren Erinnerungen zu erzählen: von Erlebnissen und Ereignissen rund um die Christuskirche, von einzelnen Pfarrern, Gemeindegliedern und prägenden Begegnungen. Der in Zusammenarbeit mit dem Opladener Geschichtsverein veranstaltete Abend möchte dazu beitragen, erlebte Geschichte und Geschichten vor Ort nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Der Eintritt ist frei.

________________________________________


Samstag, 23. September 2006 - 22:30 Uhr
Nachtstille
Zum dritten Mal in diesem Jahr öffnet sich die Christuskirche zu nächtlicher Stunde für eine literarisch-musikalische Meditation. Die etwa 45-minütige Nachtstille beinhaltet als Rahmen kleinere Lesungen und Musikstücke. Im Zentrum steht die gemeinschaftliche Erfahrung des nächtlichen Kirchraums und der nächtlichen Stille. Die Sopranistin Agnes Erkens aus Köln wird persische Lieder singen, Detlev Prößdorf liest Texte von Khalil Gibran. Der Eintritt ist frei.

_______________________________________

Donnerstag, 28. September 2006 - 19:30 Uhr
Orgelabend
Hildegard Thaleiser, die langjährige Organistin der Christuskirche, spielt Werke vom Barock bis zur Romantik, so u.a. das Concerto h-moll von A. Vivaldi (1678-1741) in der Bearbeitung von J. G. Walther, Präludium und Fuge e-moll von J.S. Bach (1685-1750), die Fantasie in f-moll von W.A. Mozart (1756-1791) und die „Carillon de Westminster“ von L. Vierne (1870-1937). Der Eintritt ist frei.

________________________________________


Samstag, 21. Oktober 2006 – 17:00 bis 24:00 Uhr
„Aufbruch in eine farbenfrohe Zukunft“ –
Malaktion zur 2. Leverkusener Kunstnacht
Anlässlich der 2. Leverkusener Kunstnacht  veranstaltet die Künstlerin Rita J. Friedrichs zusammen mit den abendlichen Besuchern eine Malaktion in der Christuskirche. Auf zwei ca. 2 x 3 Meter großen Leinwänden werden Turm und Haupteingang der Christuskirche skizziert und in verschiedene Felder unterteilt. Dann besteht die Möglichkeit, die Felder unter dem Motto „Aufbruch in eine farbenfrohe Zukunft“ mit wasserlöslichen Acrylfarben zu Kirchenfenstern auszumalen. Die Besucher können sich völlig frei die Farben auswählen oder mischen lassen. Schutzkleidung wird zur Verfügung gestellt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, gefragt ist nur Freude am Malen. Der Eintritt ist frei.

________________________________________

Samstag, 28. Oktober 2006 - 17:00 Uhr
Festkonzert der Musikschule Leverkusen
Zum 100jährigen Jubiläum gibt die Musikschule ein Festkonzert in der Christuskirche. Das Sinfonieorchester und das Ensemble Concertino spielen unter der Leitung von Klaus Müller Werke von Purcell, Mozart, Haydn und Schubert. Zudem spielt die Irish Band irische Folklore und auch Klezmermusik wird an diesem Abend zu hören sein. Der Eintritt ist frei.

________________________________________


Donnerstag, 9. November 2006 - 19:30 Uhr
Ein Buch für die Stadt: „Schnee“ von Orhan Pamuk
Dem Roman „Schnee“ des türkischen Schriftstellers Orhan Pamuk gilt dieses Jahr die ganze Aufmerksamkeit der vom Verlagshaus Dumont initiierten Aktion „Ein Buch für die Stadt“. Orhan Pamuk ist Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels von 2005 und schlägt mit seiner Erzählkunst Brücken zwischen dem modernen europäischen Roman und der mystischen Tradition des Orients. Christoph Engels führt in das Werk ein und liest Auszüge. Der Eintritt beträgt 5 Euro (ermäßigt 3 Euro).

________________________________________


Sonntag, 26. November 2006 - 18:00 Uhr
Gottesdienst: Was würde Gott zur Sterbehilfe sagen?
Die Menschenrechte sichern ein Recht auf Leben. Aber gibt es auch ein Recht auf den Tod? Darf ein Mensch entscheiden, seinem Dasein ein Ende zu setzen? Und wann kommt der Moment, in dem man ein schnelles Ende einem langen Sterben vorziehen darf? Jahrtausendelang wurde „Selbstmördern“ das Begräbnis auf einem öffentlichen Friedhof vorenthalten, heute pochen immer mehr Initiativen auf die Möglichkeit zur freien Wahl des Todestages. In Zusammenarbeit mit dem Hospiz Verein Leverkusen will Pfarrer Michael Lehmann-Pape mit den Besuchern nach Kriterien für einen würdigen Tod und ein würdiges Leben fragen und ob menschliche Sterbehilfe vor Gottes Augen Gnade finden würde. Der Eintritt ist frei.

________________________________________


Donnerstag, 23. November 2006 - 19:30 Uhr
Liederabend mit Werken der Spätromantik
Ein Programm mit Liedern der Spätromantik präsentieren die Sopranistin und Opernsängerin Petra Labitzke und ihre Klavierbegleiterin Giulia Glennon. Im Mittelpunkt stehen Kompositionen von Richard Strauss (1864-1949) und Joseph Marx (1882-1964), wobei auch ein erst kürzlich entdecktes Lied von Marx zu Uraufführung kommt. Komplettiert wird das Programm durch im spätromantischen Stil gehaltene Werke von Stefan Esser (*1966). Der Eintritt beträgt 10 Euro (ermäßigt 7 Euro).

________________________________________


Samstag, 2. Dezember 2006 - 22:30 Uhr
Nachtstille
Am Vorabend des Advents öffnet sich die Christuskirche zum letzten Mal in diesem Jahr zu nächtlicher Stunde für eine literarisch-musikalische Meditation. Die Nachtstille wird gestaltet von Michael Kristahn und Christoph Engels. Der Eintritt ist frei.

________________________________________


Sonntag, 10. Dezember 2006 - 17:00 Uhr
Weihnachtskonzert der Stadtkantorei Leverkusen
In ihrem diesjährigen Weihnachtskonzert singt die Stadtkantorei Leverkusen unter der Leitung von Michael Kristahn die Motette „Jesu, meine Freude“ von J.S. Bach (1685-1750). Das Programm beinhaltet außerdem drei verschiedene Vertonungen des Lobgesangs der Maria: das Magnificat von Gert Zacher von 1960, das Magnificat von Arvo Pärt von 1989 und schließlich ein Magnificat unseres Kirchenmusikers Michael Kristahn von 1993. Der Eintritt beträgt 10 Euro (ermäßigt 7 Euro).

________________________________________


Samstag, 2. Dezember 2006 - 22:30 Uhr
Nachtstille
Am Vorabend zum 1. Advent öffnet sich die Christuskirche zum letzten Mal in diesem Jahr zu nächtlicher Stunde für eine literarisch-musikalische Meditation. Die etwa 45-minütige Nachtstille beinhaltet als Rahmen Lesungen und Musikstücke. Im Zentrum steht die gemeinschaftliche Erfahrung des nächtlichen Kirchraums und der nächtlichen Stille. Christoph Engels liest Texte aus der Barockzeit, Michael Kristahn spielt dazu Klaviermusik des 20. Jahrhunderts. Der Eintritt ist frei.

________________________________________


Sonntag, 31. Dezember 2006 - 18:00 Uhr
Taizé-Abend zum Jahreswechsel
Das alte Jahr klingt aus im Geist der ökumenischen Bruderschaft von Taizé. Nach einer Andacht folgen Zeiten der Stille, die von Texten und gemeinsamen Gesängen aus Taizé unterbrochen werden. Es wirken mit: Pfarrer Christoph Engels, ein Projektchor der Stadtkantorei und Instrumentalisten unter der Leitung von Michael Kristahn. Der Eintritt ist frei.